Zum Inhalt springen

Krieg soll nach Gottes Willen nicht sein! 

ukraine-7046944_1920
Datum:
10. März 2022
Von:
Pfr. Dariusz Glowacki


Nicht gestern, nicht heute, nicht morgen. Und doch, in der Ukraine ist es Wirklichkeit geworden. 
Die unermessliche Not der Menschen, die in den Kriegsgebieten der Ukraine leben oder von dort fliehen, wollen wir durch unsere Gebete, die Aufnahme der Kriegsflüchtlinge und durch Spenden lindern.

Deshalb ruft der Caritas-Ausschuss des Seelsorgebereichs Rheinischer Westerwald am 3. Fastensonntag zu einer Sonderkollekte in den Gottesdiensten auf. 
Mit den Spenden werden wir Kriegsflüchtlinge bei uns aufnehmen und die Kriegsgebiete der Ukraine direkt unterstützen.

Wenn Sie uns in irgendeiner Weise unterstützen oder Ideen, wie man noch helfen kann, einbringen möchten, konkrete Wohnungsangebote, Sach- oder Geldspenden, usw. haben, können Sie sich gerne an unsere Mitarbeiterinnen im Pastoralbüro, Tel. 02683 / 43336, oder direkt an Pfarrer Dariusz Glowacki, Mobil 0170 966 57 81, wenden.

Geben Sie diese Information auch gerne an Andere weiter – wir freuen uns über jede Hilfe und Unterstützung.

Spenden können auch direkt unter dem Stichwort „Ukraine-Hilfe“ auf das Konto des Caritas-Ausschusses eingezahlt werden: 
Raiffeisenbank Neustadt DE44 5706 9238 0100  3343 93

Sollten Sie eine Spendenquittung benötigen, stellen wir Ihnen diese gerne aus.